Wissenschaftliche Untersuchung steril verpackter Medizinprodukte

100 original verpackte Zahnimplantate wurden mit einem Rasterelektronenmikroskop auf Rückstände untersucht.
Folgende Materialien wurden gefunden: Metallische Partikel mit deutlichen Anteilen von Kupfer, Zinn, Chrom, Eisen, Wolfram und Nickel. Filmische Rückstände und kohlenstoffhaltige Partikel. Chemikalien wie z. B. Erucamid, Dodecylbenzolsulfonsäure. Der Autor diskutiert die medizinische Relevanz dieser Befunde.
Author(s)Source
Duddeck DUImplantologie Journal 4, 2021, 6-13   (german original)
This is a post of a scientific or business information. The information given here is checked thoroughly by “Implant-Register”. However we can´t be responsible for the content. The content usually is shortened to make it understandable for many. Read the linked original text if you are interested. Contact the publisher, if you have questions. You may inform us about changes of the information to improve the Register.
Comments: n/a
let us know
Scroll to Top